Ramen Suppen sind ein absoluter Food Trend, an dem man heute gar nicht mehr vorbei kommt.

Bei Suppe hat man ja häufig das Gefühl, dass es als Mittagessen nicht so richtig sättigend ist. Bei einer Ramen Suppe geht es einem da schon anders. Sie hat so viel leckere Einlage, dass man sich daran richtig schön satt essen kann.

für 2 Personen:

Für die Brühe:

  • Ingwer (1 cm)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 1/4 Liter Brühe
  • 2 kleine Hähnchenbrüste

Für die Einlage:

  • 200 g Ramen-Nudel (japanische Nudel) oder andere asia Nudeln, wenn du keine Ramen Nudeln finden kannst
  • 2 Eier
  • 2 Stangen Frühlingszwiebel
  • 100 g Blattspinat, frisch
  • 1 Möhre
  • 40 g Mungobohnensprossen
  • 50 g TK Erbsen
  • 1 1/2 EL Sojasoße
  • 1/2 EL Mirin (süßer Reiswein)
  • 1/2 Prise Salz
  • 1/2 Prise Pfeffer
  • 1 TL Sesam
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 2 Stiele Petersilie

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten

Zubereitung:

  1. Öl erhitzen, Knoblauch und Ingwer anbraten, mit Brühe ablöschen, Fleisch dazu und 20 Minuten kochen.
  2. Nudeln nach Packungsanweisung kochen und abgießen
  3. Eier hart kochen und abgießen
  4. Knoblauch und Ingwer aus der Brühe entfernen und das Gemüse hinzugeben.
  5. Alles zusammen 5 Minuten köcheln lassen
  6. Nudeln und das Ei dazu geben und anrichten