Wikinger Pfanne mit Hackbällchen

Über die Wikinger Pfanne

Diese Wikinger Pfanne mit Hackbällchen ist ein Rezept für die ganze Familie. Die Zutaten schmecken groß und klein und egal, welche Sättigungsbeilage du liebst, sie wird dazu passen.

Wikinger Pfanne mit Hackbällchen, Erbsen und Möhren

In dem Wikinger Rezept werden Möhren zusammen mit Erbsen in einer cremigen Sauce serviert. Abgerundet wird der Wikinger Topf mit Hackfleisch Bällchen. Die Zutaten mag wirklich jeder, egal ob groß oder klein.
Das Rezept kennst du bestimmt von diversen Fertigprodukt Anbietern, aber wie immer gilt auch hier, selbst gekocht schmeckt einfach besser und es ist so wunderbar einfach.

Die Wikinger Pfanne passt wirklich zu allem, ob Kartoffeln, Reis oder Schupfnudeln. Je nach Laune kannst du da variieren. Bei meinen Nährwerten habe ich das einfache Familienrezept mit Reis zubereitet.

Portionen:
2

Fertig in:
45 Minuten

Geeignet als:
Mittagessen

Zutaten

  • 100 g Reis
  • 120 g Möhren
  • 120 g Erbsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauch
  • 100 ml Rama Cremefine
  • 150 ml Brühe
  • 1 EL Mehl
  • Muskat nach belieben
  • Prise Zucker
  • etwas Öl zum Anbraten

 

  • Für die Hackbällchen:
  • 160 g Gehacktes
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Paprika Pulver
  • 1/2 TL Senf
  • Öl
Wikinger Pfanne mit Hackbällchen, Erbsen und Möhren
Wikinger Pfanne mit Hackbällchen, Erbsen und Möhren
Wikinger Pfanne mit Hackbällchen, Erbsen und Möhren

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Hackfleisch mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel mischen, kleine Bällchen daraus formen und in etwas Öl in einer Pfanne anbraten; anschließend zur Seite stellen

Schritt 2

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln, Möhren schälen und in Scheiben schneiden

Schritt 3

Öl in eine Pfanne erwärmen und Zwiebeln, Knoblauch und Möhren 5 Minuten darin anschwitzen

Schritt 4

Mehl über das Gemüse geben und umrühren, anschließend mit Sahne und Brühe ablöschen und verrühren, bis keine Klümpchen mehr da sind

Schritt 5

Erbsen zugeben und alles 5 Minuten leicht köcheln lassen; anschließend mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zucker abschmecken

Schritt 6

Zum Schluss die Hackbällchen dazugeben und leicht köcheln lassen bis diese warm sind dann zusammen mit Reis oder deiner Lieblings Beilage servieren

Nutrition Facts

Das Rezept entspricht dem durchschnittlichen Tagesbedarf an Makronährstoffen wie folgt:
Weitere Details findest du hier.

  • Eiweiß 16,9% 16,9%
  • Kohlenhydrate 30,5% 30,5%
  • Fett 45,2% 45,2%
Nährwerte für das leckeres Pasta Rezept

Wenn du lieber das

Rezept drucken möchtest 🙃

Wikinger Pfanne
Einfaches Rezept mit leckeren Zutaten für die ganze Familie
Fertig in 45 mins
Portionen 2

Zutaten
  

  • 100 g Reis
  • 120 g Möhren
  • 120 g Erbsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauch
  • 100 ml Rama Cremefine
  • 150 ml Brühe
  • 1 EL Mehl
  • Muskat nach belieben
  • Prise Zucker
  • etwas Öl zum Anbraten

Für die Hackbällchen:

  • 160 g Gehacktes
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Paprika Pulver
  • 1/2 TL Senf
  • etwas Öl zum Anbraten

Zubereitung

  • Hackfleisch mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel mischen, kleine Bällchen daraus formen und in etwas Öl in einer Pfanne anbraten; anschließend zur Seite stellen
  • Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln, Möhren schälen und in Scheiben schneiden
  • Öl in eine Pfanne erwärmen und Zwiebeln, Knoblauch und Möhren 5 Minuten darin anschwitzen
  • Mehl über das Gemüse geben und umrühren, anschließend mit Sahne und Brühe ablöschen und verrühren, bis keine Klümpchen mehr da sind
  • Erbsen zugeben und alles 5 Minuten leicht köcheln lassen; anschließend mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zucker abschmecken
  • Zum Schluss die Hackbällchen dazugeben und leicht köcheln lassen bis diese warm sind dann zusammen mit Reis oder deiner Lieblings Beilage servieren

Weitere Rezept Ideen

Noch nicht das richtige gefunden? Dann such einfach!

Hast du es nachgekocht?

Ich freue mich sehr über eure Bilder auf Instagram mit dem #paradiesküche

0 Comments

Submit a Comment

Your email address will not be published.

Recipe Rating




Subscribe

Verpasse nie wieder die neusten Rezepte

You have Successfully Subscribed!

Pin It on Pinterest